Tel.:+49-89-360-3588-0 in der Zeit von Mo - Fr von 08.00 - 16.00 Uhr

Moët & Chandon

Moët & Chandon

Artikel 1 bis 20 von 42 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Artikel 1 bis 20 von 42 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Champagner von Moët & Chandon - Klassisch, edel, perfekt

 

Moët & Chandon ist selbst Nicht-Champagnertrinkern ein Begriff: Der mit Abstand größte Produzent von edlem Schaumwein aus der Champagne ist ein Inbegriff von Luxus und Lebensfreude. Seine einzigartige Stellung wurde dabei 1987 durch den Zusammenschluss des Hauses mit dem Cognac-Primus Hennessy zur Gründung des größten Luxuskonzerns der Welt, LVMH, nochmals gestärkt.

 

 

Die Anfänge

Gegründet wurde das Haus 1743 durch Claude Moët, der seit 1716 Weinhändler in Épernay war, der eigene Weinberge im Marnetal besaß. 1792 errichtete sein Enkel Jean-Rémy Moët in der Avenue de Champagne in Épernay den eindrucksvollen Firmensitz, der die ganze Stadt zu beherrschen schien. Hier residierten bereits solch namhafte Persönlichkeiten der Geschichte wie Napoléon Bonaparte sowie Kaiserin Joséphine, als auch etwas später Richard Wagner, der hier die Inspiration zu seiner berühmten Oper "Tristan und Isolde" erhielt. Ein wichtiger Schritt in Richtung "Branchen-Primus" war die Akquisition des früheren Klosters Hautvillers, in welchem der berühmte Mönch Dom Pérignon der Überlieferung nach überhaupt erst die Herstellung von Schaumwein erfunden hatte. 1833 heiratete Pierre-Gabriel Chandon de Briailles die Tochter des Firmengründers und trat in das Direktorium des Hauses ein, das ab nun als Moët & Chandon weltberühmt werden sollte und sich immer stärker auch auf den Ausbau der Exportmärkte konzentrierte.

 

Die Ausweitung zum Luxuslabel

Auch die Nachfolger Moët & Chandons waren in ihrem Wirken sehr erfolgreich, sodass 1962 die Marken Ruinart und 1970 Mercier übernommen werden wurden. Ab 1973 schlug die große Stunde der Diversifikation durch die Übernahme des Parfüm-Imperiums Christian Dior und die Zusammenarbeit mit Hennessy, dem größten Cognac-Hersteller der Welt, die schließlich zur erwähnten Verschmelzung unter gleichzeitiger Aufnahme des Modelabels Louis Vuitton führte. Zu den ausländischen Investments zählt unter anderem die Domaine Chandon im kalifornischen Napa Valley.

 

Die Rebflächen

In der Champagne verfügen Moët & Chandon über nicht weniger als 1.300 ha Rebfläche, die etwa ein Viertel des Lesegutes liefern, aus dem die Champagner des Hauses gekeltert werden. Der große Rest wird von einer Vielzahl kleinerer Winzer angekauft, die meist seit Generationen dem Haus Moët verbunden sind. Heute beläuft sich die Jahresproduktion auf mehr als 26 Millionen Flaschen Champagner, was gut 10% des Gesamtausstoßes an echtem Champagner ausmacht! Sie reifen in den eigenen Kreidekellern unter der Champagne, die es zusammen auf eine Gesamtlänge von 110 km bringen und zur besseren Orientierung sogar über eigene "Straßennamen" verfügen.

 

Das prickelnde Sortiment

Der weltbekannte Standard-Champagner des Hauses ist Moet & Chandon Brut Impérial, der zur Hälfte aus Pinot Noir gekeltert wird. Die klassischen Zugaben sind 40% Pinot Meunier und 10% Chardonnay. Im Glas von hellgoldener Farbe und mit einem äußerst cremigen Mousseux gesegnet, verfügt dieser Champagner über ein betont fruchtig-florales Aroma von erstaunlicher Leichtigkeit, das von einem perfekt ausbalancierten Körper ergänzt wird, der sich durch seine feine Bisquitnote sowie leicht hefige Anklänge auszeichnet. Von lebendiger Frische im Abgang, ist Moët & Chandon Brut Imperial der ideale Champagner für die besonderen Gelegenheiten des Lebens - ob zu Silvester, Hochzeit oder Taufe - ein Moet Brut Imperial sollte es sein!

 

Das hochfeine rosa Pendant zum klassischen Impérial ist Moet & Chandon Brut Rosé, der zu je etwa einem Drittel aus Pinot Noir, Pinot Meunier und Chardonnay komponiert wird. Das Auge erfreut er durch seine pikante Lachsfarbe, eine sehr feine Mousseux und die kupfernen Reflexe, die seine reife Frische so richtig zur Geltung bringen. Nach einer besonders langen Flaschenreifung stellt sich dieser Rosé-Champagner mit einem besonders exklusiven Bouquet aus üppigen, blumigen Elementen vor, die von leckeren fruchtigen Nuancen umrahmt werden. Reif und ausgewogen im Charakter, glänzt er durch seine Eleganz und Raffinesse, die auch den höchsten Ansprüchen gerecht werden!

 

Eine besondere Reihe Moët & Chandons ist deren Vintage-Reihe, die im Gegensatz zu allen anderen Kostbarkeiten Moëts sogenannte Jahrgangschampagner sind. Diese zeichnen sich dadurch aus, dass sie anders als klassische Champagner aus außergewöhnlichen Trauben besonders gelungener Jahrgänge entstehen. Gut zu wissen: Moët & Chandon ist als eines der renommiertesten Vintage-Häuser der Welt bekannt, die ihre Réserves in besonderen Kellern lagern. Neben hellem Champagner existiert auch eine Rosé Version. Bei sämtlichen Vintages kommt es dabei auf den Chef de Cave an, der mit viel Fingerspitzengefühl die besten Trauben im idealen Verhältnis zu eine ganz besonderen Geschmackserlebnis kreiert. Für feierliche Anlässe ebenso perfekt wie für Hochzeitspaare, die sie mit einem Vintage aus deren Hochzeitsjahr eine besondere Freude bereiten werden.

 

Dekadent, mit einem Hauch Exotik, wird es mit Moëts Nectar Impérial, der bis zur Hälfte aus Pinot Noir Trauben besteht und mit Pinot Meunier sowie einem Hauch Chardonnay bereichert wird. Bis zu 30% bestehen dabei aus besonderen Réserve-Trauben, die ein unverwechselbares Aroma an Üppigkeit und Opulenz mitbringen. Mit einer hohen Dosage von 45g/l ausgestattet, passt er zu würzig-üppigen Speisen, die von asiatischen Currys bis zu rassigem Käse und einem Obstkorb an gelben Früchten von Mango bis Ananas reichen. Moët & Chandon Nectar gibt es auch in einer köstlichen Rosé Version.

 

Für fruchtigen, erfrischenden Geschmack auf Eis wurde Moët & Chandon Ice Impérial geschaffen. So wird garantiert, dass Sie die ganze Eleganz und den Reichtum eines vollmundigen Champagners auf unkomplizierte, sommerliche Art und Weise genießen können. Wir empfehlen, ihn in einem Cabernet Sauvignon Glas mit drei Eiswürfeln zu servieren. Stilecht, edel und garantiert mit vollem Bouquet.