Tel.:+49-89-360-3588-0 in der Zeit von Mo - Fr von 08.00 - 16.00 Uhr

Peinado

3 Artikel

pro Seite

3 Artikel

pro Seite

Peinado Brandy


Die Bodega Hijos Juan Antonio Peinado bieten mit ihren Brandys der Marke Peinado eine Serie von Premium Brandys an, die man hier, in Zentralspanien, gar nicht vermuten würde. Der zur spanischen Grupo Bodegas A&B gehörende Betrieb hat seinen Sitz nämlich in Tomelloso in der Provinz Ciudad Réal, etwa 150 km südlich der Hauptstadt Madrid. Hier, im Land der Windmühlen, in der Heimat des Don Quijote, werden eigentlich Massenweine von eher geringerer Qualität angebaut. Dennoch begann der Gründer der Bodega, Juan Antonio Peinado, bereits 1820 mit der Destillation von Brandys aus Grundweinen der Region, wobei man sich bis heute kleiner kupferner Brennblasen, den so genannten "alquitaras" bedient, die mit Wasserdampf schonend beheizt werden, um die beste mögliche Qualität zu erreichen. Diese aus Frankreich übernommene Produktionsweise führte dazu, dass man die Brandys von Peinado schon vor langer Zeit auch als "Cognac Espagnol" bezeichnete.


Als Grundlage für die Brandys von Peinado dient Lesegut aus der Umgebung von Tomelloso, wobei besonders die uralte spanische Rebsorte Airén verwendet wird. Diese anspruchslose und gegen Dürre und Hitze sehr unempfindliche Rebe, die hier auch als "Manchega" bezeichnet wird, ergibt Grundweine mit hohem Alkoholgehalt und eher zurückhaltendem Geschmack, worin sie dem zur Cognac-Herstellung hauptsächlich verwendeten Ugni blanc ähnlich ist. Aus dem daraus erzeugten Wein werden die so genannten "holandas" gebrannt, Destillate mit einem Alkoholgehalt von nicht mehr als 70%, die einen sehr hohen Aromengehalt garantieren.


Vom ersten Tag an wurden die Destillate in ehemaligen Sherryfässern mit einem Fassungsvermögen von je etwa 500 Litern gelagert, wodurch sich die Bodega im Verlauf von beinahe 200 Jahren einen riesigen Grundstock an alten Brandys aufbauen konnte. Die Alterung erfolgt im aus der Sherry-Herstellung bekannten Solera-System, bei welchem mehrere Fassreihen übereinander gelagert werden. Die unterste Lage (escala) enthält den ältesten Brandy, aus ihr werden die Flaschen für den Verkauf abgefüllt. Dabei wird aber stets nur ein gewisser Teil abgezogen, mindestens die Hälfte, meist mehr, verbleibt im Fass, um mit dem Destillat aus der jeweils darüber liegenden Reihe wieder aufgefüllt zu werden. Die oberste Lage wird entsprechend mit dem neuen Destillat aufgefüllt.


Auf diese Weise erhält man die so genannten Solera Brandys, die sich über lange Zeit hinweg durch eine gleichbleibende Qualität und Farbe auszeichnen und als Vermählung zwischen Destillaten verschiedenster Altersstufen Brandys ergeben, die in der Bodega Peinado bis über 100 Jahre (!) alte Bestandteile enthalten, da sie aus einer Solera stammen, die bereits im 18. Jahrhundert angelegt wurde! Damit stellt die Bodega Peinado mit die ältesten Brandys der Welt her, die bei Verkostungen und internationalen Messen immer wieder zur absoluten Spitze aller spanischen Erzeuger gezählt werden.