Tel.:+49-89-360-3588-0 in der Zeit von Mo - Fr von 08.00 - 16.00 Uhr

Whisky Liköre

12 Artikel

pro Seite

12 Artikel

pro Seite

Whisky Likör

Egal ob Whisky, Rum oder Gin, die großen Spirituosen und Destillerien bieten neben ihren Klassikern oftmals auch Liköre an. Und während Rum per se schon mit Zuckerrohr gemacht wird und oftmals fruchtig süße Aromen um Kokos und Ananas, Karamell, Schokolade und Vanille offenbart und auch die Sloe Gins große Klassiker sind, so ist gerade der Whisky Likör ein „Must Try“, da hier die rauchige Herbe des Malzdestillats auf die warme Süße eines Likörs trifft. Grund genug, einen Blick auf BottleWorlds große Auswahl an Whisky Likören zu werfen.

Wie wird aus Whisky ein Whisky Likör?

Spirituosen wie Rum, Whisk(e)y und Gin mit Gewürzen, Früchten und Kräutern zu versehen, das ist beileibe keine neumodische Erscheinung, sondern eine alte, gern gesehene Tradition. Teilweise hatte man dies vermutlich auch deswegen getan, um den starken, unharmonischen Alkoholgeschmack zu überdecken. Das ist natürlich heute so nicht mehr nötig, wenn man bedenkt, dass so renommierte Brennereien wie Slyrs, Glayva, Muldoon und Drambuie Whisky Liköre auf den Markt bringen. Hier wandern Honig und Vanille, Zimt, Nelken und Orangen mit hinein, um nur einige delikate, wohl ausgewählte Ingredienzen zu nennen.

Ansonsten besitzt ein solcher Likör natürlich in erster Linie die Basis eines klassischen Whiskys. Das heißt konkret ein Bavarian Single Malt aus gemälzter Gerste bei Slyrs und eine wahrlich gelungene Kombination aus Malt, Grain und Heidehonig bei Drambuie. Und bei The Dubliner Old St. Andrews? Natürlich bester irischer Whiskey in harmonischer Kombination mit Karamell und Honig.

All jene Whiskys werden mit für sie passenden Zutaten angereichert und teilweise mit Sahne, Honig oder auch tendenziell süßeren, würzigen Ingredienzen angereichert, die den Whiskys einen warmen, harmonischen und einzigartigen Geschmack verleihen.

Nun, in Schottland herrschen kalte, bitterkalte Winter. Grund genug für Ronald Morrison aus Leith, seinen Whisky mit Gewürzen und exotischen Früchten zu versehen und den Kunden und Angestellten seines Whisky- und Wein-Handels ebenjene schottische Winter zu erleichtern. Die Antwort seines Lageristen Hector auf einen Schluck Glayva Liqueur? „Gle Mhath“, was übersetzt so viel bedeutet wie sehr gut. Finden wir auch.

Wie schmeckt ein solcher Whisky und wie trinke ich ihn?

So wie jeden guten Whisky trinken wir auch Whisky Liköre gerne pur. Auch auf Eis sind sie gern gesehen oder leicht gekühlt. Kosten Sie auf diese Weise beispielsweise einen Slyrs Whisky Liqueur.

Übrigens: Slyrs verträgt sich auch hervorragend zu Kaffee oder Vanilleies. Und natürlich sind auch kreative Cocktails eine gute Idee, um einen Likör Dram zu genießen.

Schmökern Sie gerne durch BottleWorlds spannende Sammlung an Whisky Likören aus aller Welt. Egal ob Deutschland mit Slyrs oder Irland mit Muldoon und The Dubliner oder auch die Amerikaner: hier werden Sie sicher fündig. Genießen Sie Ihren Likör gut gekühlt, zu einem feinen Dessert, eisgekühlt im Sommer oder auch bei Zimmertemperatur im heimischen Wohnzimmer bei winterlichem Schneetreiben draußen.