Tel.:+49-89-360-3588-0 in der Zeit von Mo - Fr von 08.00 - 16.00 Uhr

Barbancourt

3 Artikel

pro Seite

3 Artikel

pro Seite

Rum Barbancourt

Rum Barbancourt wird von der Société du Rhum Barbancourt, T. Gardère & Cie. in Haiti hergestellt, die 1862 von dem aus der französischen Charente stammenden Dupré Barbancourt in der Kleinstadt Damiens, unweit der Inselhauptstadt Port-au-Prince, gegründet wurde. Dupré Barbancourt brachte aus der Charente, der Heimat des Cognacs, nicht nur die Methode der doppelten Destillation mit nach Haiti, die als "méthode charentais" bekannt ist, sondern auch französische Eichenfässer aus dem Limousin, in welchen er seine Destillate lagerte. Bis heute befindet sich die Brennerei in vierter Generation im Besitz der Familie Gardère, die auf Paul Gardère, einen Neffen von Dupré Barbancourt, zurückgeht.

1949 wurde die Destillerie mitten in die Zuckerrohrplantagen der Domaine Barbancourt in der Ebene Cul-de-Sac verlegt, in unmittelbare Nähe zur Grenze in die Dominikanische Republik. Verfeinerte Herstellungsprozesse und ein unbedingtes Qualitätsbewusstsein haben dazu geführt, dass Barbancourt Rums von Kennern und Genießern zu den besten Rums ihrer Klasse gezählt werden.

Barbancourt Rum ist ein so genannter Rhum Agricole, der in Handarbeit aus reinem Zuckerrohrsaft hergestellt wird, ohne den Umweg über die Melasse. Die Handarbeit beginnt mit der Ernte des Zuckerrohrs in den Monaten Dezember bis Mai. Das geerntete Rohr wird mit kleinen Lastwagen, zum Teil sogar noch mit Ochsenkarren, in die Destillerie gebracht, wo mit einer mit Dampf betriebenen Presse der Saft gewonnen wird, der drei Tage lang in Edelstahltanks vergoren wird. Die Destillation erfolgt nach der "méthode charentais", die in Frankreich zur Herstellung exklusivster Cognacs verwendet wird. Der erste Brennvorgang wird in einer Brennsäule aus Edelstahl vorgenommen, während die zweite Destillation in einer traditionellen Pot Still-Anlage mit Kupferbrennblase erfolgt. Insgesamt sind bei Barbancourt Rhum etwa 250 Arbeiter angestellt, womit Rum Barbancourt nicht nur eines der ältesten Unternehmen von Haiti ist, sondern auch ein wichtiger Arbeitgeber in dem von politischen und Naturkatastrophen heimgesuchten Land.

Rum Barbancourt bietet zwar auch einen weißen, nicht gelagerten, Rum an, der Löwenanteil der Destillate reift jedoch auch heute noch in den traditionellen Limousin-Eichenfässern und wird in den Altersstufen Barbancourt Rhum vier Jahre (***), Barbancourt Rumacht Jahre (*****) und in der limitierten 15-jährigen Edition als "Réserve du Domaine" bei Barbancourt selbst direkt abgefüllt. Neben dem sorgfältigen Brand sind es besonders die Eichenfässer, welche die Qualität von Rum Barbancourt ausmachen: Barbancourt verwendet sie in verschiedenen Größen mit Fassungsvermögen zwischen 250 und 700 Litern. Da in großen Fässern die Verdunstungsrate (der so genannte "angel's share") geringer ausfällt als in kleinen, verlieren die in ihnen reifenden Destillate auch weniger Alkohol, in kleinen Fässern ist dagegen die Wechselwirkung zwischen Holz und Destillat intensiver. Durch die geschickte Vermählung von Destillaten verschiedener Fässer erzielt der Master Blender von Rum Barbancourt äußerst hochwertige braune Rums, die zu den besten der Welt zählen!