Tel.:+49-89-360-3588-0 in der Zeit von Mo - Fr von 08.00 - 16.00 Uhr

Fürst von Metternich

10 Artikel

pro Seite

10 Artikel

pro Seite

Fürst von Metternich Sekt


Der Fürst von Metternich Sekt zählt zu den prestigeträchtigsten deutschen Schaumweinen, trägt er doch den Namen derer von Metternich, einer rheinischen Familie, die ihre Ursprünge Jahrhunderte weit zurückverfolgen kann und zum deutschen Hochadel gehört. Der bekannteste Vertreter war Klemens Wenzel Lothar von Metternich, der österreichische Staatsmann, der de facto den Wiener Kongress beherrschte.


1816 erhielten die Metternichs von Kaiser Franz I. von Österreich, vormals auch Kaiser des Römisch-Deutschen Reiches, das damals schon bekannte Schloss Johannisberg unweit von Geisenheim im Rheingau, dessen mehr als 30 ha Rebfläche zu den besten Rieslinglagen der Welt zählen. Hier wird schon seit dem 8. Jahrhundert von Mönchen Wein angebaut, der bald zu den vornehmsten Vertretern deutschen Weines gehörte und im In- und Ausland für seine außergewöhnliche Qualität gerühmt wurde. Dies ging so weit, dass man oft „Johannisberg“ als Synonym für deutschen Rheinwein überhaupt verwendete! Seit 1867 gilt Schloss Johannisberg als eine der Spitzenlagen des Rheingaus.


Als ältester Rieslingweinberg der Welt hat Schloss Johannisberg schon früh große Berühmtheit erlangt, und so bemerkte schon der Dichterfürst Goethe „Der Johannisberg thront über alles“! 1867 errang der Sekthersteller Söhnlein mit dem Rieslingsekt Johannisberg auf der Pariser Weltausstellung die Goldmedaille! Seit 1925 wird der Sekt dieser großartigen Lage denn auch unter der Bezeichnung „Fürst von Metternich’sche Schloss Johannisberg Sekt“ vermarktet.


Die Weinlage Schloss Johannisberg ist zur Gänze an einem Südhang gelegen und verfügt über ein erstklassiges Terroir aus tiefem Lössboden, der mit Schiefer und Quarzit vermischt ist. Dadurch ist der gesamte Weinberg sehr gut drainiert, und Staunässe wird vermieden. Der hier schon etwa einen Kilometer breite Rhein sorgt für ein temperiertes Klima ohne späte Frosteinbrüche und zu starke Überhitzung im Sommer, während häufige herbstliche Nebel die gewünschte Edelfäule ganz erheblich fördern können. Mit knapp 1.600 Sonnenstunden pro Jahr gehört der Johannisberg zu den sonnigsten Lagen des Rheingaus.


Der Weinberg ist mit 5.000 Weinstöcken pro Hektar bestockt, wobei ausschließlich die Edelrebe Riesling angebaut wird. Um die besondere Qualität der hiervon erzeugten Weine zu betonen, schreibt man im Weingut prinzipiell eine um fünf Grad Öchsle erhöhte Mindestanforderung gegenüber den gesetzlichen Vorschriften für die jeweiligen Qualitätsstufen vor! Die Weinlese findet meist Anfang bis Mitte Oktober und ausschließlich in reiner Handarbeit statt, die Reifung der Weine erfolgt in den riesigen Eichenfässern des berühmten Weinkellers von Schloss Johannisberg, der eine über 900 Jahre währende Geschichte aufweist.


Der Riesling-Sekt Fürst von Metternich zeichnet sich in allen Abfüllungen durch seine vornehme Eleganz und die perfekte Balance von feiner Säure und harmonischer Rassigkeit aus. Dezente fruchtige Aromen reichen von Eindrücken von Äpfeln, Pfirsichen und Quitten bis hin zu Grapefruit und Aprikosen!


Das bekannteste Produkt des Hauses ist der Fürst von Metternich Riesling Sekt trocken, der sich durch eine hellgelbe Farbe mit grünlichen Reflexen und eine lange anhaltende Mousse auszeichnet. Fruchtige Aromen erfreuen den Gaumen und kennzeichnen einen sehr gehaltvollen und cremigen Auftritt, der durch den genau richtigen Anteil süßer Elemente harmonisiert wird. Hergestellt wird er aus den besten Weinlagen des Rheingaus nach der Méthode Charmat, die Abfüllung erfolgt mit 12,5 % Alkoholgehalt.


Von ganz hervorragender Qualität ist der Fürst von Metternich Riesling Sekt Brut Jahrgang, der über einen besonders hohen Anteil an Grundweinen von Schloss Johannisberg aufweist, ergänzt durch weitere Spitzenlagen des Rheingaus. Hellgelb und feinperlig im Auftritt, erfreut dieser Spitzensekt den Gaumen mit feinen Aromen von Pfirsichen und Zitrusfrüchten, die von einer eleganten Hefe getragen werden. Ebenso komplex und vielschichtig wie elegant, wird dieser sortenreine Riesling-Sekt in der traditionellen Flaschengärung hergestellt und durch Zugabe von edlen Prädikatsweinen harmonisch perfektioniert.


Eine echte Rarität ist der Fürst von Metternich Rosé Sekt trocken, der aus Grundweinen der Rebsorte Spätburgunder komponiert wird – eine feine Rotweinrebe, die in Frankreich als Pinot Noir bekannt ist und in der Champagne sehr viel verwendet wird. Eine zarte Fruchtigkeit roter Waldbeeren und eine rassige Feinheit bestimmen diesen exklusiven Rosé-Sekt, der sich durch seine einmalige Ausgewogenheit und den langen Abgang auszeichnet.