Tel.:+49-89-360-3588-0 in der Zeit von Mo - Fr von 08.00 - 16.00 Uhr

Tequila & Mezcal

Artikel 1 bis 20 von 128 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Artikel 1 bis 20 von 128 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Tequila

 

Tequila und Mezcal - Unterscheidungsmerkmale

Tequila ist das wohl bekannteste flüssige Aushängeschild Mexikos und, wie der Mezcal, ein Brand aus Agaven. Letztere wachsen vor allem in Mittelamerika sowie im Süden der USA und im Norden Südamerikas und bedingen bereits klimatisch eine gewisse Vorrangstellung der Herstellungsländer. Hier offenbart sich bereits ein Unterscheidungsmerkmal zwischen Tequila und Mezcal, denn während an sich alle aus Agaven hergestellten Brände als Mezcal bezeichnet werden, dürfen sich nur diejenigen Spirituosen Tequila nennen, die in den folgenden mexikanischen Bundesstaaten Jalisco, Tamaulipas, Guanajuato, Nayarit oder Michoacan hergestellt wurden. Die Hochburg der Tequila-Produktion liegt dabei klar auf Jalisco, einem westmexikanischen Staat, in welchem sich sowohl die namensgebende mexikanische Stadt Tequila als auch der gleichnamige Vulkan Tequila befinden. Neben ihren Namen unterscheiden sich Mezcal und Tequila vor allem in der Herstellung, denn während für Mezcal unterschiedliche Agavensorten verwendet werden können, ist beim Tequila nur eine einzige Agavensorte entscheidend und fest vorgeschrieben: die blaue Weber-Agave oder auch "Agave tequilana". Dieser werden nach der Blüte, auf die bis zu 10 Jahre gewartet werden muss, alle Blätter entfernt, denn ausschließlich das Herz, die Piña, wird zur Herstellung des Tequilas verwendet.

 

Ein Wort zum Tequila

Interessiert man sich für den Kauf eines Tequilas, gibt es einige wichtige Punkte, die man beachten sollte. Allgemein üblich unterscheidet man zunächst einmal zwischen Tequila Mixtos und denjenigen, die (meist bereits auf dem Etikett) das 100% Agave vorweisen. Während beim Mixto neben ausgepresstem Agavensaft weiterer Zucker zugeführt wird, ist die Bezeichnung 100% Agave recht selbsterklärend. Hier ist von der Verwendung des Rohstoffs, der ausschließlich aus blauen Agaven bestehen darf, bis zur Abfüllung alles klar vorgeschrieben und festgelegt. Reinster Agavensaft wird gepresst, gebrannt und in formschöne Flaschen (wie beispielsweise von Casa Noble) abgefüllt. All dies hat in den obig genannten mexikanischen Gebieten zu geschehen, will sich die Spirituose Tequila nennen. Sowohl der Anbau der Agaven, als auch die Destillation und Abfüllung des Tequilas dürfen ausschließlich in jenen Gebieten erfolgen, dann trägt er zumeist auch den Zusatz "Hecho en México".

Unten folgend haben wir für Sie die bekanntesten Sorten aufgelistet, die darauf verweisen, wie lange die Reifung des jeweiligen Tequilas andauerte:

 

  1. Silver bzw. Blanco wird ein Tequila von heller bis klarer Färbung bezeichnet, was darauf zurückzuführen ist, dass er nach dem Destillieren direkt, bzw. nach lediglich kurzer Reifung in Flaschen abgefüllt wurde.
  2. Gold bzw. Oro sind Blended Tequilas, die aus einer Vermählung aus weißem und gealtertem Tequila entstehen. Zuweilen wird ihm (bis max. 1% seines Gewichts) Zuckercouleur, Eichenholzaromen sowie Zuckersirup zugefügt, um ihm eine reifere Färbung und ein ausgeprägteres Geschmacksbild zu verleihen. Oros sind eine herrliche Alternative zu den preislich höher gelegenen Reposados und glänzen vor allem auch als Zusatz in schmackhaften Cocktails und Longdrinks.  
  3. Aged bzw. Reposado Tequila erfuhr eine mindestens 2 Monate währende Reifung in Eichenfässern (man bedenke hier, dass Tequila wie auch Rum deutlich kürzere Fassreifungen benötigen um ihr Geschmacksbild zu entwickeln als beispielsweise Whisky oder Cognac, da die klimatischen Bedingungen in Süd- und Mittelamerika deutlich milder sind)
  4. Extra-aged bzw. Añejo weist auf einen Tequila hin, der für mindestens ein Jahr und weniger als drei Jahre in Fässern aus Eichenholz reifte, bevor er in Flaschen abgefüllt wurde.
  5. Ultra-aged bzw. Extra-Añejo sind Tequilas mit mindestens dreijähriger Fassreifung.

 

Auch wenn hierzulande Sierra die bekannteste Marke für Tequila ist, so sind international vor allem Cuervo, Olmeca und Sauza bekannte Namen. Casa Cuervo ist dabei nicht nur eine der populärsten Tequila-Marken, sondern vor allem auch eine der ältesten und größten, direkt vor Sauza. Wir freuen uns, Ihnen eine Auswahl der Produkte dieser Hersteller in unserem Shop anbieten zu können. Und: neben gutem Tequila bieten wir auch Tequilalikör wie zum Beispiel von Dos Mas an.