Tel.:+49-89-360-3588-0 in der Zeit von Mo - Fr von 08.00 - 16.00 Uhr

Fever Tree

11 Artikel

pro Seite

11 Artikel

pro Seite

Fever Tree Limonade


Bitterlimonaden gehören zu einer lange vernachlässigten Getränkekategorie, die noch so einiges zu bieten hat. In diesem Punkt waren sich auch die Firmengründer der Marke Fever Tree einig als sie das Unternehmen 2004 in dem beschaulichen Städtchen Somerset gründeten.


Tim Warrillow und Charles Rolls, der zu dieser Zeit geschäftsführender Gesellschafter von Plymouth Gin war, kamen bei einer Getränkeverköstigung zu dem Entschluss, dass absolut keines der durchprobierten Tonic Water allen Ansprüchen für die perfekte Mixbarkeit mit einem erstklassigen Gin, auch nur ansatzweise genügen könnten. Nachdem sie ihre Suche nach einem qualitativ genauso hochwertigen Mixer wie Premium Gin erfolglos abbrechen mussten, beschlossen sie diesen Missstand selbst anzugehen und geeignete Kreationen, die keine Wünsche mehr offen lassen, herzustellen.


Ein ganzes Jahr ließen sie sich für die Entwicklung der Bitterlimonaden Zeit, bevor sie mit dem Fever Tree Indian Tonic Water ihr überaus gelungenes Debüt gaben. Wichtig bei der Zusammenstellung war ihnen vor allem, keine künstlichen Aromen, Süßstoffe oder Konservierungsmittel einzusetzen, welche in anderen erhältlichen Produkten oft zu finden sind und die auch den feinsten Gin durch einen unangenehmen Nachgeschmack schlichtweg ungenießbar machen.


Damit nur die feinsten natürlichen und hochwertigsten Rohstoffe in ihren Getränken verarbeitet werden, bereisten die beiden Geschäftsführer einige sehr entlegene und teils auch gefährliche Gebiete. Der Aufwand dafür hat sich jedoch gelohnt, denn die Exklusivität der Rohstoffe geben Erfrischungen wie dem Indian Tonic Water, dem Ginger Beer oder auch dem Mediterranean Tonic Water einen unvergesslichen Geschmack, der weltweit seines gleichen sucht.


Die exquisiten Zitrusfrüchte werden an den fruchtbaren Hängen des Vulkans Ätna auf Sizilien gezüchtet. Mit der traditionellen Sfumatrice Technik werden die handverlesenen Früchte dann sanft gepresst und somit die hochwertigen Öle aus der Zitronenschale gewonnen. Die Zitronen werden dabei nicht wie es sonst oft der Fall ist, einfach geraspelt und gequetscht, sondern auf schonende Weise gebogen und dann mit der Sfumatrice-Maschine weiterverarbeitet. Das Verfahren wird eigentlich nur zur Gewinnung hochexklusiver Parfümrohstoffe angewendet, da man nur so die reinste Form des Öls erhält. Das wertvolle Zitrusextrakt, dass so gewonnen wird, kommt vor allem bei der Herstellung der Sorten Tonic Water und Bitter Lemon zum tragen.


Das Fever Tree Bitter Lemon enthält neben den herrschaftlichen Extrakten, auch feinsten Zitronensaft der wundervollen Früchte. Etwas Rohrzucker, natürliche Aromen und natürliches Chinin reichen ihm als Zusatz dabei völlig aus, um bei Connaisseuren das erwartete Finish noch etwas besser und überraschender zu gestalten.


Das Fever Tree Indian Tonic Water enthält neben den Zitrusfruchtextrakten aus Italien zusätzlich noch handgepresstes Bitterorangenöl aus Tansania, reinstes Quellwasser und hochwertiges Chinin. Als absoluter Klassiker harmonisiert es am besten in Kombination mit hochprozentigem Gin. Um die Suche nach dem perfekten Gin zu vereinfachen, ist das Fever Tree Tonic Water auch als G'Vine Floraison Gin Tonic Set mit je einer 0,7 Liter Flasche des 40 prozentigen G'Vine Gin und 10 x 0,2 Liter Fever Tree Tonic Water erhältlich.


Wer es ein bisschen individueller möchte, kann seinen Gin jedoch auch mit dem Mediterranean Tonic Water veredeln. Hier versprechen das zarte Aroma natürlicher Kräuter- und Blumenessenzen eine kraftvolle Erfrischung. Edelster Rosmarin und Thymian, duftende Mandarinenessenzen, verfeinert mit den klassischen Zutaten eines perlenden Tonic Waters machen diese Kreation zu einem Genuss der ganz besonderen Art. Nicht nur pur oder mit Gin überwältigend gut, sondern auch als Longdrink mit einem Premium Vodka eine wahre Gaumenfreude.


Gespannt sein, darf man auch auf das Elderflower Tonic Water, welches dieses Jahr mit feinsten Holunderblütenextrakten, für neue Geschmackserlebnisse sorgen soll.


Ein weiterer exklusiver Rohstoff, der für die Produktion benötigt wird, ist Ingwer. Die Besonderheit hierbei ist, dass die Sorten Ginger Beer und Ginger Ale der Marke Fever Tree nicht nur eine Art von Ingwer enthalten, sondern eine Melange aus drei unterschiedlichen Geschmackswundern.


Frischer grüner Ingwer, wie er nur an der Elfenbeinküste zu finden ist, war dabei DIE Entdeckung schlechthin. Die Bauern dort gewinnen exklusiv nur für Fever Tree Öle aus den erntefrischen Ingwerknollen. Intensiv aromatischer Ingwer aus Nigeria verleiht den Bitterlimonaden zusätzliche Tiefe und eine weitere einzigartige Entdeckung aus Indien verleiht einen reichhaltigen, erdigen fast schon schokoladigen Geschmack, welcher perfekt mit den anderen beiden Sorten harmoniert und das Aroma der Fever Tree Limonaden aufs harmonischste abstimmt.


Das Ginger Ale mit seinen Ingwernoten und den raffinierten pflanzlichen Aromen ist perfekt ausgewogen und dafür konzipiert große Whiskys, Bourbons oder Rums zu untermalen. Durch natürliches Karamell schmeckt es nicht so bitter wie die anderen Bitterlimonaden und kann auch in einem Longdrink wie dem Highball, seinen vielschichtigen Geschmack entfalten, ohne von anderen charakterstarken Zutaten überdeckt zu werden.


Einen noch länger anhaltenderen Ginger-Geschmack können Liebhaber des leicht scharfen Ingwers im Fever Tree Ginger Beer genießen. Vor allem in einem Cocktail wie dem Dark & Stormy – dem offiziellen Nationalgetränk der Bermudas - oder einem Moscow Mule, garniert mit feinsten Limetten, ein wahrer Hochgenuß.


Die wichtigste Zutat der Bitterlimonade dürfte jedoch klar die Rinde des Chinarindenbaumes sein. Nicht nur, dass Charles Rolls und Tim Warrillow seinen umgangssprachlichen Namen Fever Tree (zu deutsch Fieberbaum) zu ihrem Markennamen bestimmt haben, aus dieser Rinde erst lassen sich die einzigartigen Bitterstoffe filtern, die den vorzüglichen Erfrischungsgetränken ihre überraschend andere Herbe verleihen. Kein Vergleich zu einer der sonst bekannten übersüßten Limonaden!


Als einziger Getränkehersteller machte sich Tim Warrillow auf die gefahrenvolle Reise in den vom Krieg erschütterten Kongo und gewann dort Spezialisten, die in der Lage sind, die weltweit reinste Form des Chinin herzustellen, als Lieferanten.


Durch den absoluten Verzicht auf künstliche Aromen und die Premiumqualität der Rohstoffe, sind die Produktionskosten für die Fever Tree Bitterlimonaden zwar viel höher als bei der Konkurrenz, doch der hohe Qualitätsanspruch hat sich eindeutig gelohnt. In mittlerweile 30 Ländern und sieben der zehn besten Restaurants der Welt erfreuen sich Bekenner des guten Geschmacks der Köstlichkeiten. Das Unternehmen, dass seinen Hauptsitz in London hat, wurde von der Sunday Times in die Liste der Top-100-Senkrechtstarter von Großbritannien aufgenommen.


Während die fünf high-class-standard Sorten Indian Tonic Water, Mediterranean Tonic Water, Bitter Lemon, Ginger Beer und Ginger Ale in Länder wie den USA, Großbritannien und Spanien das Unternehmen längst zum Marktführer gemacht haben, gibt es die einmaligen Bitterlimonaden hierzulande erst seit Oktober vergangenen Jahres zu kaufen. Der nationale Vertrieb der Fever Tree Kreationen erfolgt durch das Münchner Unternehmen Global Drinks Partnership GmbH.


In Herbst diesen Jahres wird das auf dem deutschen Markt erhältliche Sortiment noch durch die jüngste Komposition, dass Fever Tree Elderflower Tonic Water, ergänzt werden. Es besticht die Geschmacksnerven vor allem durch sein unglaublich zartes Aroma von Holunderblüten, aus der englischen Region um Cotswolds. Dieses Gebiet ist besonders bekannt für die hohe Qualität seiner Holunderbüsche. Die Blüten die für die Fertigung des Elderflower Tonic Water benötigt werden, werden ausschließlich zwischen Mai und Juni auf einem kleinen Bauernhof handverlesen, sodass die Extraktion des frischen Aromas innerhalb weniger Stunden Abernte beginnen kann und die Blüten ihren köstlich, frischen Geschmack nicht verlieren. Auf alle Fälle Produkte die man nur weiterempfehlen kann!