Tel.:+49-89-360-3588-0 in der Zeit von Mo - Fr von 08.00 - 16.00 Uhr

Champagner & Co

Artikel 1 bis 20 von 568 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Artikel 1 bis 20 von 568 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Champagner & Co.

Sie wollen eine rauschende Party feiern, einer Person ein besonderes Geschenk zu einem besonderen Anlass überreichen oder einfach nur ein liebevoll zubereitetes Mahl mit der passenden flüssigen Begleitung genießen? Die Antwort wird dabei stets die gleiche sein: Champagner & Co!

In unserer hiesigen Schaumwein Kategorie finden Sie alles, was Spumante, Frizzante, Sekt oder Prosecco, Cava, Crémant oder eben Champagner heißt. Schmökern Sie gerne durch unsere Kategorien und entdecken Sie große Klassiker wie Moet & Chandon oder Veuve Clicquot und internationale Geheimtipps wie der südfranzösische Luc Belaire Sparkling Wine oder der prickelnde Schaumwein Du Toitskloof aus dem fernen Afrika.

Champagner

Champagner gilt von jeher als Königsdisziplin unter den Schaumweinen und das in gewisser Weise durchaus zu recht. Kein anderer Schaumwein unterliegt so strengen Regelungen wie der prickelnde Wein, der ausschließlich einer fest umgrenzten Region der Champagne entstammen darf.

Hier werden die Trauben noch aufwendig per Hand geerntet und die Weine per „méthode traditionelle“ in der Flasche vergoren. Auch darf ausschließlich eine Komposition aus Pinot Noir und Pinot Meunier Trauben sowie Chardonnay verwendet werden (Ausnahme: Blanc de Blanc), die auf den Kalkböden der Champagne besonders gut gedeihen.

Champagner ist das Getränk der Reichen und Schönen, der Könige und Fürsten. Ein edles Getränk, das gerne verwendet wird, um auf die besonderen Momente im Leben anzustoßen. Ein appetitlicher Farbton, der von antikem Gold bis zu heller Weizenfarbe reicht, ein Bouquet das nach weißen Blüten, Pfirsichen, Brioche und mehr duftet und ein prickelnder Geschmack zeichnen diese Weine aus und machen klar, dass Ruinart und Moet & Chandon, Veuve Clicquot, Taittinger, Armand de Brignac und Canard Duchene sowie Piper-Heidsieck und Krug, Dom Pérignon und Lanson nicht umsonst als die Könige unter den Schaumweinen gelten.

Apropos Dom Pérignon: dieser Schaumwein der Moet & Chandon Familie wird nur in herausragenden Jahrgängen herausgebracht und gilt als Nummer 1 unter den Schaumweinen. Nimmt er doch auch Bezug auf den gleichnamigen Mönch Dom Pérignon, der die Flaschengärung erfand und damit als Urvater eines jeden Schaumweins gilt.

Prosecco

Wie Crémant, Cava und Champagner, so unterliegt auch der Prosecco einer geschützten Herkunftsbezeichnung. Prosecco darf also ausschließlich in den italienischen Provinzen Friaul-Julisch und Venetien hergestellt werden und erst dann das DOC in den Namen aufnehmen. Gut zu wissen: bis 2009 war mit Prosecco keine Herkunftsbezeichnung gemeint gewesen, sondern eine bestimmte Traubensorte, die nur in ebenjener Region gedieh. Heute wird diese Traube Glera genannt und der Prosecco ist eine geschützte DOC Herkunftsbezeichnung.

Prosecco hat dabei eine äußerst lange Geschichte und lässt sich bis in die römische Antike zurückverfolgen, als beispielsweise Livia Drusilla, eine Gattin des Kaisers Augustus den Vinum Pucinum als „Elixier für ein langes Leben“ pries. Livia Drusilla wurde 87 Jahre alt.

Prosecco präsentiert sich uns als Frizzante Perlwein oder als Schaumwein Spumante. Bei letzterem liegt der Kohlensäuregehalt höher. Ganz abgesehen davon, dass die Kohlensäure per Flaschen- meist aber Tankgärung hergestellt wird. Beim Frizzante mit seinem sanften Kohlensäuregehalt wird die Kohlensäure meist durch das Imprägnierverfahren (Druck und Kälte) hinzugefügt.

Beliebte Proseccos bei BottleWorld sind der Mionetto, Scavi & Ray, Asotria, Canella und Cinzano und natürlich Val d’Oca und Valdo Marca Oro.

Und Valdobbiadene? Das ist eine bestimmte Gegend, die weltberühmt für ihren Weinbau und Prosecco ist.

Sekt

Das deutsche Wort Sekt entstammt dem lateinischen Wort „siccus“ und meint nichts anderes als „trocken“. Denn meist versteht man unter Sekt prickelnde Qualitätsschaumweine aus Deutschland und auch Österreich, die je nach dem Süßegrad von Brut Nature bzw. naturherb bis zum milden Doux reichen. Klassischerweise genießen wir jedoch meist herbe Bruts oder extra trockene Sekte, beispielsweise von Lutter Wegner, Söhnlein, Jules Mumm, Henkell, Deinhard, Metternich, Rotkäppchen und mehr. Wie auch der Weinbau, so sind die Herstellung und das Genießen von Sekt in der deutschen Genusskultur offensichtlich fest verankert.

Anders als beim Champagner und Crémant, stehen dem Sekt diverse Herstellungsverfahren offen, so die traditionelle Flaschengärung wie beim Geldermann Sekt oder auch die Tankgärung und das Transvasierverfahren.

Sehen Sie gerne in unserer Sekt Kategorie vorbei und verkosten Sie spannende Schaumweine, die Sie pur, zu einem feinen Essen oder auch als Teil eines prickelnden Cocktails genießen können.

Cava

Cava ist eine Schaumwein Spezialität des spanischen Kataloniens und auch nur dort in insgesamt 159 Gemeinden für die Herstellung zugelassen. Ähnlich wie für Crémant und Champagner, gelten auch für el Cava strenge Regelungen, so beispielsweise das Flaschengärverfahren und eine bestimmte Auswahl an Trauben wie Chardonnay, Monastrell, Pinot Noir, Trepat und Garnatxa. Für die Blanc de Blanc Version werden Macabeu, Parellada und Xarel·lo Reben verwendet.

Cava lagert für mindestens neun Monate, will er sich Gran Reserva nennen, mindestens 30 Monate. Die meisten Cavas wie Freixenet entstehen westlich von Barcelona im Weinbaugebiet Penedès, die für ihre üppigen Kreidefelsenböden bekannt ist.

Weitere beliebte Cavas reichen von Bodegas Muga bis zu Cavas Hill.

Crémant

Als Crémant werden all jene französischen Schaumweine bezeichnet, die per „méthode traditionelle“ wie ein Champagner hergestellt werden, jedoch nicht aus der Champagne stammen und sich ergo auch nicht so bezeichnen dürfen. Doch wie der Champagner, so unterliegt auch der Crémant einer Herkunftsbezeichneung und darf nur in bestimmten Regionen Frankreichs, Luxemburgs und Belgiens hergestellt werden. Äußerst bekannt ist hier Saumur und die Loire Gegend.

Die „méthode champenoise“ gilt als altehrwürdige, aufwendigste Art der Schaumweinherstellung und garantiert, dass der Wein in der Flasche reift, anstelle von großen Stahltanks. Gute Voraussetzung für die (Wein) Herstellung sind weiterhin kalkhaltige Böden, die man sowohl an der Loire als auch in der Champagne findet. Doch während klassischer Champagner aus den Rebsorten Pinot Noir und Meunier sowie Chardonnay entsteht, kann Crémant durchaus auch andere Trauben mit in seine Komposition aufnehmen. Wie Bouvet Ladubay mit seinen Chardonnay und Chenin Blanc Trauben. Oder auch der Lieferant des Elysée Palastes und des sagenumwobenen „Hôtel du Cap Eden Roc“, Gratien & Meyer. Auch Monteclayr Brut ist ein edler Crémant de Loire AOC, der dem Champagner in nichts nachsteht.

Sparkling Wine

Unter der Sparkling Wine Kategorie finden Sie all jene Schaum- und Perlweine, die sich nicht in die bereits oben genannten Sparten einordnen lassen. Sie fragen sich nun vielleicht, was es da noch alles gibt? Wir verraten es Ihnen: eine ganze Menge! Und die sollten Sie sich nicht entgehen lassen!

So beispielsweise all jene südafrikanischen Weine mit Spritz, die Ihnen fruchtig frische Erlebnisse garantieren! Probieren Sie hier beispielsweise Du Toitskloofs Capesecco, La Motte Brut Méthode Cap Classique oder auch Pierre Jourdans Sparkling Weine. Sie werden begeistert sein.

Und was ist mit französischen Schaumweinen, die weder aus der Loire Gegend noch aus der Champagne stammen? Luc Belaire muss sich als Südfranzose wahrlich nicht hinter Champagner und Crémant verstecken, begeisterte er ja beispielsweise auch solch namhafte Persönlichkeiten wie Rapper Rick Ross.

Sie sehen, Sparkling Weine sind kunterbunt, vielseitig und bleiben weiterhin spannend.