Tel.:+49-89-360-3588-0 in der Zeit von Mo - Fr von 08.00 - 16.00 Uhr

Balvenie

5 Item(s)

per page

5 Item(s)

per page

Balvenie Scotch Whisky

 

Der Balvenie Scotch Whisky stammt aus dem berühmten Ort Dufftown im Herzen der Speyside, der nicht weniger als sieben berühmte Whisky-Destillerien beheimatet und deshalb auch als "Whisky capital of the world" bezeichnet wird. Errichtet wurde die Brennerei im Jahr 1892 von William Grant, dessen Familie mit dem wenige Jahre zuvor gegründeten Glenfiddich die bekannteste Scotch Whisky-Destillerie überhaupt besitzt. Den Namen erhielt die neue Brennerei nach dem nahen Balvenie Castle, einer Burgruine, deren Ursprünge bis in das 13. Jahrhundert reichen.

 

Im Unterschied zu den meisten schottischen Whisky-Brennereien blieb Balvenie ein wechselvolles Schicksal mit ständig neuen Besitzern und zwischenzeitlichen Schließungen erspart: Bis heute befinden sich sowohl Balvenie als auch Glenfiddich im Besitz der Grants und gehören damit zu den wenigen schottischen Brennereien in unabhängigem Familienbesitz! Aus diesem Grund verwendet man auch bei Balvenie das berühmte Wasser der Robbie Dhu-Quelle, die auch den "großen Bruder" Glenfiddich versorgt. Und die Gemeinsamkeit geht sogar noch weiter: Brian Kinsman zeichnet als Malt Master für die Whiskys von Glenfiddich und Balvenie verantwortlich! - Aus diesem Grund ähneln sich die Whiskys aus beiden Destillerien natürlich, allerdings unterscheidet sich Balvenie von Glenfiddich durch insgesamt deutlichere Honignuancen und den Hauch von Orangen, die ihm seine besondere Fruchtigkeit verleihen.

 

 

Grundlage für alle Balvenie-Whiskys ist erstklassige Gerste, die zum Teil sogar aus der ebenfalls den Grants gehörenden Balvenie Mains-Farm stammt - und Balvenie ist eine der ganz wenigen Destillerien in Schottland, die sogar noch über eigene Floor Maltings zur Mälzung der Gerste verfügen und diese auch noch tatsächlich nutzen! Vier Wash Stills und fünf Spirit Stills stehen bei Balvenie zur Verfügung und erlauben eine Jahresproduktion von 5,6 Millionen Litern reinen Alkohols, was in etwa 20 Millionen Flaschen fertigen Whiskys ergibt.

 

Der wahrscheinlich bekannteste Single Malt Whisky der Brennerei ist der Balvenie 12 yrs. Double Wood, der zunächst zehn Jahre lange in Ex-Bourbonfässern altert, bevor er ein nochmals zwei Jahre währendes Finishing in gebrauchten Sherryfässern erhält. Abgefüllt mit 40 % Alkoholgehalt, empfiehlt er sich durch seine feine Sherrynote, welche die bekannten Honignuancen und den Hauch von Orangen gekonnt umspielt, die jeden Balvenie-Whisky auszeichnen. Unterlegt und komplettiert wird dieser Eindruck in der Nase durch feine Vanille. Am Gaumen stellt sich der Balvenie 12 yrs. Double Wood mit einem ebenso komplexen wie gut ausbalancierten Körper vor, in welchem sich Honigsüße, malzige Noten und ein dezenter Hauch von Torf mit der stets gegenwärtigen Vanille zu einem sehr eleganten Geschmackseindruck verbünden. Michael Jackson, der vor wenigen Jahren verstorbene "Whisky-Papst", verlieh diesem Whisky neun von maximal möglichen zehn Punkten - eine Auszeichnung, die er nur wenigen Whiskys überhaupt zukommen ließ!

 

Mit dem Balvenie Signature 12 yrs. stellte der erst kürzlich nach nicht weniger als 47 Jahren in den Ruhestand getretene Master Blender von Glenfiddich und Balvenie, David Stewart, zu seinem 45-jährigen Dienstjubiläum eine besonders exklusive Edition vor, die nach der Vorreifung in Ex-Bourbonfässern in ausgesuchten Olorosofässern nachreifen durfte, um ein besonders reiches und üppiges Aroma und einen außergewöhnlich komplexen Körper zu entwickeln. Von einer hellen Bernsteinfarbe im Glas, erfreut der Balvenie Signature 12 yrs. die Nase nicht "nur" mit den deutlichen Honig- und Orangennoten des Hauses, sondern er glänzt auch mit deutlicher Vanille, frischen Zitrustönen und einer feinen Unterlage aus Eichennoten, die am Gaumen von überraschend würzigen Elementen von Muskat und Zimt ergänzt werden. Eine deutliche Sherrysüße führt in einen endlos langen Abgang über, der von holzigen Noten und einem Hauch von Vanille gekennzeichnet wird.

 

Der Balvenie Caribbean Cask 14 yrs. erinnert an den Glenfiddich 21 yrs.: Wie dieser reifte er zunächst in ehemaligen Bourbonfässern, bevor er ein intensives Finishing in gebrauchten Rumfässern aus der Karibik erhielt! Tropische Noten und ein Hauch von Vanille sind das Ergebnis dieses ganz besonderen Double Wood-Verfahrens, und die Nase entdeckt unmittelbar Nuancen von Äpfeln und Zitrusfrüchten sowie einen deutlichen Hauch von Passionsfrüchten (Maracuja) und Mango - viele tropische Elemente also in einem schottischen Whisky! Seine Herkunft aus der Balvenie-Destillerie kann und will der Caribbean Cask 14 yrs. jedoch keinesfalls verleugnen, ist er doch insgesamt von feinem Honig und deutlichen Orangennoten geprägt! Abgefüllt mit einem Alkoholgehalt von 43 %, ist dies einer der vielleicht extravagantesten Whiskys aus der berühmten schottischen Speyside!

 

Wer also in der schottischen Speyside die perfekte Verbindung von Exklusivität, Extravaganz und außergewöhnlicher Qualität sucht, der liegt bei den feinen Whiskys der Balvenie Distillery bestimmt immer richtig!