Tel.:+49-89-360-3588-0 in der Zeit von Mo - Fr von 08.00 - 16.00 Uhr

Wein Reben

Artikel 1 bis 20 von 286 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Artikel 1 bis 20 von 286 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Wein Reben

Spritzig oder süßlich, herb oder üppig mit Tanninen ausgestattet, lieblich oder kräftig – dass Weine so vielfältig schmecken und diverse Charaktereigenschaften besitzen hängt von der Machart ebenso ab wie von den Bodenbeschaffenheiten, dem Klima und vielem mehr. Doch zu einem Großteil spielt hier vor allem eine Sache mit: welcher Rebsorte man den Vorzug lässt. Entscheidet man sich für einen klassischen Merlot? Oder wird eine spanische Liaison aus Tempranillo, Carignan und Co. gewählt? Den Winzern und Weinbauern steht eine große Anzahl an Möglichkeiten offen und in der Tat darf man heutzutage wohl behaupten, dass auch diverse Verschnitte sich bereits als wohlerprobt erwiesen. So beispielsweise die berühmteste Cuvée der Welt aus Pinot Noir, Pinot Meunier und Chardonnay, wie man sie im prickelnden Schaumwein Champagner findet.

BottleWorld führt eine bunte Vielzahl an Rotweinen, Weißweinen und natürlich auch Rosés, die Sie hier in unseren sorgfältig geführten Kategorien entdecken können. Und selbstverständlich darf bei einer Wein Kategorie auch die Auswahl zwischen diversen Rebsorten nicht fehlen. Hier nun ein Überblick über die beliebtesten Weinreben.

Rote Rebsorten

Cabernet Sauvignon

Der Cabernet Sauvignon ist eine Rotweinsorte aus dem Bordelais in Frankreich, doch heute wird sie beinahe in der gesamten Welt angebaut. Angeblich wird der Cabernet Sauvignon seit dem 17. Jahrhundert kultiviert aber die modernere Forschung zweifelt dies an. Der Wein aus roten Cabernet Trauben spielt mit sehr dunklen Aromen wie schwarzen Johannisbeeren und Lakritze und besitzt feine Röstcharakteristika.

Carignan / Mazuelo

Die rote Rebsorte Carignan wird traditionell in Frankreich und Spanien, aber auch Nordafrika und Israel angebaut. Dabei entstammt der Name ursprünglich aus der spanischen Stadt Carinena. Carignan Trauben sind sehr dunkel und tanninreich. Mazuelo, wie er auch genannt wird, findet große Verwendung in der Herstellung der spanischen Rioja Weine.

Graciano

Graciano ist eine dunkle Traubensorte aus dem spanischen Rioja Tal. Dort wird sie auch heute noch im Wesentlichen angebaut, obwohl auch in Portugal und Italien kleine Flächen kultiviert werden. Rotweine aus Graciano sind dunkelrot und reichhaltig. Sie haben ein kräftiges Aroma und zeichnen sich durch ihre lange Haltbarkeit bei sehr guter Qualität aus.

Grenache / Garnacha

Der Grenache zählt zu den am häufigsten angebauten Weinsorten der Welt. Der Rotwein fühlt sich im gemäßigt warmen Klima Südfrankreichs, Spaniens und Italiens zu Hause und gedeiht dort am besten. Grenache wird vor allem aufgrund seiner geringen Tanninanteile und der fruchtigen Aromen hochgeschätzt. Gerne wird er auch mit Tempranillo oder Shiraz cuviert.

Merlot

Ein Merlot? Dieser darf wohl den beliebtesten Weinen der Welt zugeordnet werden. Und das ist unter anderem der Tatsache geschuldet, dass Merlot Trauben als sehr jung zugänglich gelten und gleichzeitig hohe Erträge bei früher Reifung bringen. Eine gefällige Traube von dunkelroter Färbung also, die gerade in jungen Jahren fruchtig schmeckt und an Steinobst wie Pflaumen und Kirschen erinnert.

Gut zu wissen: Merlot zählt zu den sechs Rebsorten, die in der legendären Bordeaux Gegend angebaut werden dürfen. Aufgrund seiner Gefälligkeit macht er sich sowohl pur als auch in Cuvées sehr gut. Als beliebtester Partner gilt hier der Cabernet Sauvignon. Und: auch für Eichenfasslagerungen, beispielsweise im Barrique eignet er sich hervorragend.

Nero d’Avola

Nero d’Avola Trauben werden den edlen Weinreben zugeordnet und besitzen eine tiefdunkle, schwarze Couleur (daher auch das Nero im Namen). Die Ursprünge sieht man im süditalienischen Sizilien verankert, wo ihn die Einheimischen bis heute noch als „Principe Siciliano“, also als sizilianischer Fürst bezeichnen.

Nero d’Avola wird gerne als Teil einer Cuvée (unter anderem mit Merlot, Cabernet Sauvignon und Syrah) verwendet.

Pinot Noir

Pinot Noir zählt zu den hochwertigsten und meist verwendeten Edelreben der Welt und wer nun an Spätburgunder, Blauburgunder oder Schwarzburgunder denkt, dem sei verraten, dass sich hinter all diesen gängigen Weinreben tatsächlich Pinot Noir versteckt. Er gedeiht am besten in kühleren Gebieten wie dem Burgund aber auch in Deutschland. Und nicht zu vergessen natürlich die Champagne, wo er als einer der drei Bestandteile des Champagners unerlässlich ist. Hier ist das ganze Können der Winzer gefragt, denn der Pinot Noir gilt als zartfühlige Sorte, die sowohl schnelle Verletzungen an der Schale erleiden kann als auch äußerst empfindlich gegenüber klimatischen Umbrüchen sowie Hitzewellen, Regenschauern und Kälteeinbrüchen ist. Doch weiß man dies zu bewältigen, ist die Belohnung eine komplexe, edle Traube, die zu Recht zu den Edelreben gezählt wird.

Pinotage

Die Pinotage Traube ist noch eine vergleichsweise junge Rebsorte, die in den 1920ern Jahren durch eine Kreuzung aus Pinot Noir und Cinsault Trauben in Südafrika entstand. Auch heute noch wird Pinotage hauptsächlich dort kultiviert, denn er weiß die trockenen, heißen Weinlagen zu schätzen.

Pinotage trinkt man oftmals sortenrein, doch gerade auch mit dem Charakter des Cabernet Sauvignons versteht er sich glänzend. Sein Aroma ist als durchaus lieblich zu bezeichnen, mit einem Geschmack nach roten Beeren.

Syrah

Syrah ist eine Rotweinsorte, die dem französischen Rhone Tal entstammt, heute jedoch weltweit angebaut wird. So heißt die Syrah Traube in Südafrika, Australien und den USA beispielsweise Shiraz. Syrah zählt zu den Edlen Weinreben und wird sowohl reinsortig als auch im Verschnitt angeboten.

Syrah mag es heiß und trocken, dann weiß er in all seiner Pracht zu glänzen und offenbart ein charakterstarkes Aroma, das in erster Linie an Johannisbeeren erinnert und mit durchaus hohem Tanningehalt aufwartet. Die Farbe ist von einem satten Dunkelrot.

Tempranillo

Tempranillo? Das ist Spaniens Seele pur. Die Edelrebe mit ihrer schwarzen Färbung ist unerlässlich, wenn es um Rioja Weine geht. Hier macht er mit meist 60 bis 90 Prozent den Großteil aus und vereint sich mit Grenache und Mazuelo zu einem Wein, der Weltruhm erlangte.

Im Glas bilden Tempranillo Weine einen tiefen, samtigen Rotton aus und verströmen einen fruchtigen Duft. Weich und gleichzeitig mit süßem Tanningehalt, eignen sich die kräftgen Tempranillos durchaus für eine lange Lagerzeit und bilden im Barrique erst ihre ganze Stärke aus.

 

Weiße Rebsorten

Chardonnay

Chardonnay ist eine der beliebtesten Weißweinsorten und gilt mit über 175.000ha als die achthäufigst angebaute Rebsorte weltweit. Dies wohl auch deswegen, da Chardonnays auf beinah jedem Bodentyp mit guter Qualität gedeihen. Ursprünglich stammt der Chardonnay aus dem Burgund und möglicherweise direkt aus dem kleinen Örtchen Chardonnay selbst. Die Trauben des Chardonnay sind eine der wenigen zugelassenen Sorten in der Champagnerherstellung und im Blanc de Blancs Champagner sind sie sogar die Hauptsorte.

Chardonnays zählen zu den großen Edelreben und er vermag durchaus auch nach einer Lagerung im Eichenfass zu glänzen. Typischerweise erinnern Chardonnays geschmacklich an Nuss und einen Hauch Rauch.

Chenin Blanc

Die weiße Chenin Blanc Traube stammt ursprünglich aus Frankreich, wo sie auch heute noch am häufigsten angebaut wird. Aber auch in Südafrika und anderen Teilen der Welt gibt es größere Flächen Chenin Blanc. Die goldgelben Trauben besitzen einen eher hohen Säuregehalt und werden sowohl in Tafelweinen als auch als Teil von Schaumweinen gereicht.

Grüner Veltliner

Der Grüne Veltliner ist das Aushängeschild Österreichs und wird zum absoluten Großteil auch dort kultiviert. Gerade in Niederösterreich finden die grünen Trauben ideale Bedingungen vor und können ihr aromenstarkes Bouquet nach weißem Pfeffer und Zitrusfrüchten sowie Pfirsichen ausbauen. Auch Tabak wird hier des Öfteren bemerkt. Egal ob er lange gelagert wird oder schon jung getrunken wird: hochwertige Grüne Veltliner bestechen durch ihre jugendliche Frische.

Pinot Grigio

Pinot Grigio ist hierzulande auch als Grauburgunder bekannt und wird trotz seiner rötlich-grauen Beerenfarbe zu den Weißweinsorten gezählt. Die Ursprünge liegen in Frankreich, vermutlich im Burgund oder der Champagne begraben, doch heute wird er von Frankreich und Deutschland über Australien bis nach Neuseeland angebaut.

Pinot Grigio zeichnet sich durch einen nur geringen Säuregehalt und einen großen Körper aus, der zumeist einen höheren Alkoholgehalt aufweist. Frisch, mit einem leichten Apfelaroma und einer appetitlich goldgelben Farbe ausgestattet, ist er ein toller Wein für den Abend, egal ob als Aperitif oder zu leichten Fischgerichten.

Riesling

Der Riesling ist eine Edelrebe, die ursprünglich dem oberen Rheintal entstammt. Auch heute noch wird der Riesling gerne in Deutschland aber auch in anderen Gebieten der Welt angebaut. Riesling Weine besitzen einen exzellenten Ruf, sind jedoch gleichzeitig schwierig zu kultivieren, da sie sehr spät reifen und gleichzeitig vor allem Steillagen bevorzugen.

Riesling Weine gelten als frisch und gleichzeitig edel, als rassig und charakterstark, der seine hohe Qualität mit zunehmendem Alter ausbaut.

Oftmals verströmen Rieslinge ein typisches Aroma nach Äpfeln. Auch Zitrsufrüchte wie Zitronen und Grapefruits können geschmacklich auftreten, ebenso wie Pfirsich und Aprikosen. Je nach Anbaugebiet macht sich auch eine gewisse Mineralität bemerkbar. Frisch, mit Charakterstärke und deutlicher Säure ein toller Wein, der sich von der entspannten Party bis zur Abendgesellschaft reichen lässt.

Sauvignon Blanc

Eine typisch saftig grüne Traubenfarbe und die sogenannten „grünen“ Noten um Gras und Stachelbeeren, Paprika, Bohnen und Spargel sowie auch ein distinkter Johannisbeergeschmack sind dem Sauvignon Blanc zu eigen. Er wird in Frankreich zu den „Cépages nobles“ gezählt, zu den edelsten Rebsorten der Welt und im französischen Loire Tal ist er beheimatet. Doch angebaut wird er mittlerweile auf der ganzen Welt, von Argentinien über Neuseeland bis nach Osteuropa und Italien.