Tel.:+49-89-360-3588-0 in der Zeit von Mo - Fr von 08.00 - 16.00 Uhr

Martini

7 Item(s)

per page

7 Item(s)

per page

Martini

Martini ist ein Wermutwein des gleichnamigen Produzenten, der seit 1863 in Turin hergestellt wird. Der heute zu Bacardi gehörende Martini-Konzern nutzt spezielle Verfahren der Mazerierung verschiedener aromatischer Kräuter, die zum Teil bis in römische Zeit zurück reichen. Heute ist Martini der weltweit meistverkaufte Vermouth und gilt als Synonym für Wermutwein überhaupt. Der italienische Wermut, dessen wichtigster Vertreter Martini ist, unterscheidet sich vom französischen Vermouth vor allem durch die höhere Süße, während französische Wermuts meist trocken angeboten werden.

Zur Herstellung von Vermouth werden Weißweine verschiedener Rebsorten, wie Catarratto und Trebbiano, verwendet. Catarretto ist eine sizilianische Rebe, die vollmundige Weine mit leichter Zitronen-Note hervorbringt, während der Trebbiano ein Massenträger ist, der eher ausdruckslose Weine hervorbringt. Gerade diese Eigenschaft macht den Trebbiano, der in Frankreich als Ugni Blanc bekannt ist, aber zu einer hervorragenden Grundlage für die Weiterverarbeitung - Cognac wird ausschließlich aus dieser Traube hergestellt.

Bei der Vermouth-Herstellung ist eine vorherige Alterung der Weine nicht notwendig. Die Aromatisierung erfolgt in erster Linie mit der als "Wermut" bekannten Pflanze Artemisia absinthium, die auch zur Produktion von Absinth Verwendung findet. Der dadurch erreichte bittere Geschmack wird durch reichliche Gaben von Zuckersirup abgemildert, die zusammen mit der Aufspritung mit Branntwein (meist in Form von Tresterschnaps) und die Zugabe weiterer aromatisierender Kräuter und Wurzeln das typische Geschmackserlebnis des Martini ergeben: dieser ist von deutlich bitter-süßem Geschmack und vermittelt das typisch italienische Lebensgefühl, speziell auch als Grundlage für eine ganze Reihe bekannter Cocktails und Mixgetränke.

Soll roter Martini (Rosso) hergestellt werden, wird der praktisch fertige Wermut mit Karamellfarbe eingefärbt. Die "Vermählung" des Weins mit den pflanzlichen Zutaten und allen weiteren Komponenten geht in großen Fässern aus Holz oder in Edelstahltanks vor sich. Die Abfüllung erfolgt mit einem Alkoholgehalt von 14,4% (beim Martini Bianco) bzw. 15% (beim Martini Rosso) in Martini-typische, abgeflachte Flaschen mit dem auffälligen, rot-schwarzen Martini-Logo.