Tel.:+49-89-360-3588-0 in der Zeit von Mo - Fr von 08.00 - 16.00 Uhr

Crémant

9 Artikel

pro Seite

9 Artikel

pro Seite

Crémant

Freunde des guten Geschmacks haben sicher schon einmal von Crémants gehört, die zur Sorte der Schaumweine zählen und als echter Geheimtipp gelten. Wieso das so ist? Nun, einerseits gleicht ihre Herstellung derjenigen von Champagner, doch da sie nicht in der Champagne hergestellt werden, dürfen Sie sich nicht so nennen. Der Vorteil liegt also klar auf der Hand: meist halten Crémants qualitativ durchaus mit Champagnern mit, doch was den Preis anbelangt, siedeln sie sich oftmals deutlich niedriger an.

Doch wichtiger als jeder Preis ist natürlich der Geschmack. Und dieser ist bei Crémants unübertroffen. Das speist sich natürlich auch aus der Jahrhunderte alten Erfahrung der Franzosen, Belgier und Luxemburger, was den Weinbau und die Schaumweinproduktion anbelangt. Doch sehen Sie selbst.

 

Die Herstellung eines Crémants - Champagner oder nicht?

Oftmals fällt es schwer, zwischen Sekt, Champagner und Crémant zu unterscheiden. Wo liegt der Unterschied? Und ist Crémant zu 100% mit Champagner zu vergleichen, würde er ebenfalls in der Champagne produziert werden?

Wie Champagner so wird auch Crémant nach der legendären „méthode traditionelle“ bzw. der „méthode champenoise“ hergestellt. Vereinfacht gesagt heißt dies, dass der Schaumwein aufwendig in Flaschen gärt und nicht in Stahltanks wie beispielsweise die meisten Sekte.

Übrigens untersteht auch der Crémant einer kontrollierten Herkunftsbezeichnung, nach der er in Gebieten Frankreichs, Luxemburgs und Belgiens hergestellt werden darf. Ähnlich der Champagne finden sich auch hier ideale Bedingungen für den Weinbau wie beispielsweise ertragreiche Kalkgesteine. Je nach Gebiet werden für einen Crémant andere Trauben verwendet, die je nach Tradition und Ausgangslage natürlich den Geschmack des Schaumweins entscheidend beeinflussen. Trotzdem sollte im Hinterkopf behalten werden, dass auch Crémants strikten Verordnungen unterliegen, gerade was den Ertrag der Reben und die Pressung angeht. Doch anders als bei Champagner, kann dies beim Crémant variieren. Übrigens werden für den klassischen Champagner (im Gegensatz zum Blanc de Blanc und zum Rosé) die drei Rebsorten Chardonnay sowie Pinot Noir und Pinot Meunier verwendet.

 

Die bekanntesten Crémant Häuser

Das „Pays de la Loire“ und der dortige Ort Saumur sind ein besonders bekanntes Gebiet, wenn es um Wein und natürlich auch Crémant geht. Zu den bekanntesten Häusern zählen hier Gratien & Meyer, die im Westen Frankreichs, in Saumur keltern. Ein Grund mehr Ihnen Crémant schmackhaft zu machen: Gratien & Meyer gilt als Lieferant des Elysée Palastes, des „Le Bristol“ sowie des legendären Hotels „du Cap Eden Roc“, um nur einige zu nennen.

Auch das Haus Bouvet Ladubay ist eines jener großen Crémant Hersteller, die aus Chardonnay und Chenin Blanc Trauben entstehen und unter anderem das House of Lords beliefern. Fruchtig, finnessenreich und wahrlich ein Crémant, der sich nicht hinter Champagner verstecken muss.

Und auch die Monteclayr Brut Reihe gehört der Range Bouvet Ladubays an und zählt als Crémant de Loire AOC mit schäumendem Mousseux, fruchtiger Frische und prickelnder Perlage.

Schmökern Sie gerne durch unsere Crémant Kategorie und entdecken Sie, was das Loire Tal geschmacklich zu bieten hat.