Tel.:+49-89-360-3588-0 in der Zeit von Mo - Fr von 08.00 - 16.00 Uhr

Tonic Water

Artikel 1 bis 20 von 64 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Artikel 1 bis 20 von 64 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Tonic Wasser:

Tonic Water ist ein Softdrink mit Chinin, oder einfacher gesagt chininhaltiges Wasser. Ursprünglich, während der Kolonialzeit, war Tonic Water ein beliebtes Getränk zum Schutz gegen Malaria. Es gehörte recht bald zur Standardausrüstung vieler Kolonialarmeen und auch Privatleute versorgten sich vor Reisen nach Afrika und Indien gerne mit einem Vorrat Tonic Water.

Allerdings war das Tonic Water damals unglaublich bitter. Da es mehr um den Schutz als um den Geschmack ging, wurde sehr viel Chinin hinzugegeben. Schnell fanden einige britische Offiziere die Lösung und gaben ihre Ration Gin zu dem Tonic Water. Die Kombination ergab ein unerwartet wohlschmeckendes Ergebnis und geboren war der Gin Tonic.

Heutige Tonic Water sind deutlich angenehmer als ihre Vorgänger. Da sie heute eher des Geschmackes halber genossen werden, wird das Chinin der Chinarinde eher als Gewürz, denn als Bedingung betrachtet. Gerne wird auch mit zusätzlichen Aromen wie Holunderblüte im Thomas Henry Elderflower Tonic oder Gurke im Dr. Polidoris Cucumber Tonic experimentiert. Dabei scheint die wahre Vielfalt der modernen Gins auch die Vielfalt der Tonic Water zu begünstigen.

Thomas Henry:

Thomas Henry ist ein deutscher Tonic Hersteller aus Berlin. Der Name wurde dabei als Hommage an den Erfinder des Sodawassers, den Engländer Thomas Henry, gewählt. Die Berliner bieten einige sehr kreative Tonic Water an und haben allgemein ein gutes Portfolio. So gibt es neben dem klassischen Indian Tonic noch ein Elderflower Tonic und für den besonderen Geschmack auch ein Cherry Blossom Tonic mit Kirschblüten.

Fever Tree:

Der britische Tonic Hersteller Fever Tree wurde 2004 gegründet. Charles Rolls und Tom Warrillow, die beiden Gründer von Fever Tree, unternahmen anfangs sehr viele Reisen, um die besten Zutaten für ihre Tonics und Bitterlimonaden zu finden. Sie hatten damit Erfolg und erlangten hohes internationales Renomee. Fever Tree bietet heute verschiedene Tonic Varianten an. Neben dem klassischen Indian Tonic Water gibt es auch ein Light Tonic Water oder ein recht einzigartiges Mediterranean Tonic Water.

Aqua Monaco:

Die Münchner hinter dem Aqua Monaco Tonic sind genussfreudige Menschen. Angeblich kamen durch den Genuss des Münchner Bieres auf die Idee, die Qualität des Wassers der Region einmal genauer anzusehen und ein Münchner Mineralwasser zu produzieren. Schnell kamen auch Tonic Water und Bitterlimonaden mit auf den Weg. Aqua Monaco produziert dabei neben dem klassischen Indian Tonic auch ein hervorragendes Dry Tonic Water.

1724 Tonic:

1724 ist ein Tonic Water aus Südamerika, oder genauer aus Argentinien. Es zählt zu den exotischen Geheimtipps unter den Tonic Waters. Der Name kommt dabei von der Höhe 1724m, denn auf dieser Höhe werden in Peru die Chinarindenbäume angebaut, die das Chinin für das 1724 Tonic stiften. Das 1724 Tonic eignet sich hervorragend für einen mediterranen Gin Tonic, wie beispielsweise als Gin Mare Tonic.

Schweppes:

Schweppes ist der wohl bekannteste Tonic Hersteller in Deutschland, vielleicht sogar der Welt. Ursprünglich vom Schweizer Johann Jacob Schweppe gegründet, gewann Schweppes recht bald an Einfluss in England und von dort aus in die Welt. Schweppes bietet mit dem klassischen Indian Tonic und dem modernen Dry Tonic Water eine gute Basis für jeden Gin Tonic.

Fentimans

Fentimans wurde 1905 mehr durch einen Zufall als durch Absicht gegründet. Thomas Fentiman lieh einem anderen Mann Geld, bekam stattdessen aber ein Rezept für Ginger Beer zurück. Geboren war die Idee von Fentimans Ginger Beer. Im Laufe der Zeit kamen noch mehrere Tonic Waters wie beispielsweise das Fentimans 19:05 Herbal Tonic Water hinzu.