Tel.:+49-89-360-3588-0 in der Zeit von Mo - Fr von 08.00 - 16.00 Uhr

Lillet

6 Item(s)

per page

6 Item(s)

per page

Lillet

Die Geschichte des Hauses Lillet

Lillet ist ein wahres französisches Traditionsprodukt, dessen Wurzeln auf die Brüder Raymond und Paul Lillet zurückgehen, die 1887 in Gemeinschaftsarbeit ein Rezept für ihren Lillet Blanc entwickelten, das beste Weine der bekannten Bordeaux-Region sowie erfrischende Fruchtliköre beinhaltete. Damals wie heute ist dieses Rezept geschmacklich so einzigartig wie köstlich. In jener Zeit kamen zudem allerlei exotische Kräuter und Gewürze in Europa an, die aus den Kolonien stammten. Diese nutzten die Gebrüder Lillet für ihre köstliche Spirituose und gaben beispielsweise kandierte Orangen, Zitronen, Honig und Minze sowie aromatische Chinarinde hinzu. Einen Höhepunkt erlebte der Lillet-Konsum in den 50er und 60er Jahren des 20. Jahrhunderts, als immer mehr Prominente und High Society mit Lillet Bekanntschaft schlossen. Insbesondere in Nordamerika war der Aperitif so beliebt, dass Lillet Rouge für die US-amerikanischen Konsumenten eingeführt wurde. Lillet Rosé folgte deutlich später im Jahr 2012. Heute ist Lillet wieder so beliebt wie nie, was neben seinem köstlich erfrischendem Geschmack auch einem gewissen Herren mit Namen James Bond geschuldet sein mag, der Lillet Blanc als Vesper Cocktail in den Filmen "Casino Royale" wie "Ein Quantum Trost" genießt.

Zur Herstellung

Leicht, herb und fruchtig, brilliert Lillet mit einer Mischung aus ca. 85% Weinen der Bordeaux-Region sowie 15% Fruchtlikören, die unter anderem diverse Zitrusfrüchte wie Orangen als auch Chinarinde, Honig und Minze enthalten. Diese werden in Alkohol für einige Monate mazeriert. Lillet erfährt zudem eine Lagerung in aromatischen Eichenfässern. Der sorgfältige Herstellungsprozess machte sich bezahlt: zahlreiche Auszeichnungen für Lillet Blanc, Rouge und Rosé zeugen von einer edlen Spirituose, die auf dem Siegeszug ist.

Das Sortiment und Serviervorschläge

Lillet ist eine köstlich erfrischende Spirituose, die vorzugsweise als Aperitif getrunken wird und mittlerweile in den drei Variationen Lillet Blanc, Rouge und Rosé erhältlich ist. Ganz gleich, für welche Variante Sie sich entscheiden: Lillet sollte stets eiskalt konsumiert werden und macht sich äußerst gut mit Eiswürfeln sowie einer Orangenscheibe. Auch Tonic Water ist hier ein Allround Talent und macht sich im Mischverhältnis 2:1 besonders gut, unter anderem deshalb, da in Lillet ein Hauch Chinin enthalten ist. Insgesamt zeichnet sich Lillet dadurch aus, dass mit ihm äußerst unkomplizierte Mischgetränke gemixt werden können, für die es keine ellenlange Einkaufsliste benötigt. Meist machen Sie außerdem nichts falsch, wenn Sie Lillet in einem dünnwandigen Weinglas reichen, da seine Basis aus 85% Wein besteht.

Lillet Blanc

Herrlich goldene Farbe und ein erfrischendes Bouquet aus Orangenblüten, Zitrusfrüchten, Vanille und Minze begeistern beim Klassiker Lillet Blanc. Gemäß seinem Namen setzen sich seine Rebsorten aus ausschließlich besten weißen Trauben der Region zusammen, die gemeinsam mit Orangen und andere Fruchtlikören ein wunderbar rundes, erfrischendes Getränk versprechen.

Mittlerweile allseits bekannt und beliebt ist Lillet Vive, ein Aperitif bestehend aus Lillet Blanc, Tonic Water, Eiswürfeln und einer geschmacklich äußerst bereichernden Garnitur aus Gurke, Erdbeere und Minze. Für einen Vesper, wie ihn unter anderem James Bond trinkt, werden Lillet Blanc, Gin und Vodka mit Eiswürfeln und einer Zitronenzeste vermengt. Ihrer Phantasie sind bei der Erfindung köstlicher Cocktails und Longdrinks so gut wie keinerlei Grenzen gesetzt und auch pur glänzt Lillet, wenn Sie ihn mit einer Orangenscheibe sowie Eiswürfeln servieren.

Lillet Rouge

Ein dunkles Rubinrot leuchtet Ihnen beim Lillet Rouge entgegen, der 1962 extra für den US-amerikanischen Markt in Auftrag gegeben worden war. Vor allem Merlot-Trauben geben hier bei den Rebsorten den Ton an und bescheren gemeinsam mit seinem 15-prozentigen Fruchtliköranteil ein Bouquet, das nach edlen, vollreifen Beeren duftet. Am Gaumen machen sich auch hier kräftige Orangentöne bemerkbar, die mit geschmacklichen Klängen von roten Früchten, Vanille und anderen feinen Gewürzen einen fruchtig frischen und angenehm vollmundigen Aperitif ergeben. Der vollmundige Abgang glänzt mit sanftem Tanningehalt und erinnert auch hier an frisch gepflückte, reife Früchte.

Ebenso wie Lillet Blanc, so ist auch Lillet Rouge vielseitig einsetzbar und glänzt pur getrunken mit einer roten Beere oder Orangenscheibe und Eiswürfeln ebenso wie in Mischgetränken. Vor allem mit Bitter Lemon, Eiswürfeln und Limettenscheiben begeistert er. Auch hier kann ein Drink mit Tonic Water, Eiswürfeln und einer Orangenscheibe als Verzierung gemischt werden. Für Gäste eignet sich Lillet Sangria, eine köstliche Bowle, die Sie am besten in einer geeigneten Schüssel zubereiten. Geben Sie hierfür Lillet Rouge, Himbeerlikör, Limonade und rosa Grapefruitsaft in ein Glas. Für einen ansprechenden Blickfang sorgen neben der erfrischend hellroten Farbe Waldbeeren und Zitronenschnitze. Beim Umfüllen in die Gläser sollten Sie die Eiswürfel nicht vergessen.

Lillet Rosé

Lachsfarbenes Rosé durchzogen mit goldenen Reflexen überzeugt bei Lillet Rosé, dem Nesthäkchen der Lillet-Familie, der 2012 auf den deutschen Markt kam. Der Duft umschmeichelt die Nase mit Aromen von roten Früchten, blühenden Orangenblüten und saftig frischer Grapefruit, der Geschmack glänzt durch eine leichte, frische Säure und Fruchtnote, die ihn zu einem idealen Aperitif machen.

Reichen Sie Ihren Gästen vor einem liebevoll zubereiteten Mahl Lillet pur, lediglich mit Eiswürfeln und einer Orangenscheibe versehen. Ebenso unkompliziert macht sich Lillet Rosé mit Tonic Water, Eiswürfeln und einer Limettenscheibe als Verzierung. Beerigen Geschmack erhalten Sie beim Mischverhältnis von Lillet Rosé und Russian Wild Berry. Garnieren Sie alles mit Erdbeeren (oder anderen Beeren) und frischen alles mit Eiswürfeln auf. Selbst mit schlichter Zitronenlimonade macht sich Lillet Rosé eisgekühlt gut. Einfach, unkompliziert und doch von unvergleichlich gutem Geschmack.