Tel.:+49-89-360-3588-0 in der Zeit von Mo - Fr von 08.00 - 16.00 Uhr

Jack Daniel's

Artikel 1 bis 20 von 36 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2

Artikel 1 bis 20 von 36 gesamt

pro Seite

Seite:
  1. 1
  2. 2

Jack Daniel's Tennessee Whiskey


Jack Daniel’s ist der Inbegriff des Tennessee Whiskeys. Die Brennerei wurde 1866 vom halbwaisen Jack Daniel gegründet. Er hatte die Brennblase von einem Laienprediger übernommen, der die Alkoholherstellung nicht mehr für vereinbar mit seinem Glauben hielt. Jack fuhr seinen Whiskey zunächst fassweise mit dem Fuhrwerk aus, und mit dem Bekanntheitsgrad seines Whiskeys wuchs auch Jacks Selbstbewusstsein. Als bekannter Dandy seiner Zeit unterhielt er eine Menge Frauengeschichten, ohne selbst je zu heiraten.


Sein Whiskey gewann 1904 die Goldmedaille auf der Weltausstellung in St. Louis, und danach folgten wichtige Auszeichnungen beinahe im Jahrestakt. Jack Daniel's Whiskey wurde derart bekannt, dass der zuvor als Bourbon bekannte Tropfen von der amerikanischen Regierung als eigene Whiskey-Art anerkannt wurde, als Tennessee Whiskey, obwohl es in Tennessee überhaupt nur zwei Brennereien gibt.


Die Prohibition sorgte im ehedem für seine Brennereien bekannten Tennessee für ein abruptes Ende alkoholischer Freuden, und selbst als später wieder Whiskey hergestellt werden durfte, darf er bis heute nur in wenigen Teilen Tennessees auch verkauft werden.


Dennoch steht Jack Daniels für Tennessee, ebenso wie für den amerikanischen Bourbon schlechthin, obwohl er eben rechtlich keiner ist. Das Besondere am Tennessee Whiskey ist das „charcoal mellowing“-Verfahren, eine besondere Art der Holzkohle-Filtrierung. Bevor der destillierte Feinbrand bei Jack Daniel’s in die Fässer kommt, muss er durch eine drei Meter dicke Schicht Ahorn-Holzkohle sickern. Die Kohle filtert verschiedene während des Brennvorgangs entstandene Stoffe aus dem Feinbrand und macht ihn milder und ausgewogener, zudem geben die Holzzucker des verwendeten Ahorn ein feinen süßlichen Geschmack. Der wird noch verstärkt durch die Holzsüße der Fässer, die bei Jack Daniels extra in der Brennerei selbst hergestellt werden, und zwar nur aus Weißeiche.


Hierdurch und durch ein besonderes und streng gehütetes Hefe-Bakterium entsteht der besonders weiche Geschmack des Jack Daniel’s Whiskey, weltbekannt etwa als Old No. 7, dem Black Label Whiskey von Jack Daniels. Aber auch eine besondere Single Barrel Abfüllung, die nur aus je einem, handverlesenen Fass abgefüllt wird, und der sogar zweifach im charcoal mellowing Verfahren gefilterte Gentleman Jack Whiskey ergänzen das Programm dieser einzigartigen Destillerie aus Lynchburg, Tennessee.