Tel.:+49-89-360-3588-0 in der Zeit von Mo - Fr von 08.00 - 16.00 Uhr

Ben Riach

5 Artikel

pro Seite

5 Artikel

pro Seite

Ben Riach Whisky

Ben Riach - man kann es kaum anders sagen - ist eine kleine aber umso feinere Whisky Destillerie mit langer Geschichte, die nicht umsonst erst im Jahr 2015 bei den Icons of Whisky Awards zum Global Distiller of the Year gekürt wurde. Nicht so bekannt wie andere schottische Whisky Häuser, behauptet sich Ben Riach trotzdem seit Jahrzehnten und überzeugt vor allem Kenner und Liebhaber.

Die Geschichte des Hauses Ben Riach

Die 1890er waren eine umtriebige Zeit, wenn es um Whisky ging. Umso mehr wenn es sich um schottischen Single Malt aus der Speyside Region handelte. Mehr als 30 Destillerien schossen in dieser Dekade aus dem schottischen Boden und erfreuten die hiesigen Malzfreunde. Auch John Duff versuchte im Jahr 1898 mit seiner The BenRiach Distillery sein Glück, die er unweit der Longmorn Destillerie errichten ließ.

Wie bei so vielen anderen schottischen Whisky Brennereien ereilte auch Ben Riach ein umtriebiges Schicksal und bereits 1900 folgte die erste Schließung, die bis ins Jahr 1965 andauern sollte. Allerdings: die Malzböden blieben auch in dieser Zeit in Betrieb, um unter anderem die nahe gelegene Longmorn Destillerie mit Malz zu versorgen. Über 100 Jahre mälzte man bei The BenRiach Gerste, bevor 1999 ein Stopp eingelegt wurde. Erst Ende des Jahres 2012 begann man nach aufwendigen Umbau- und Renovierungsarbeiten wieder mit dem Malzen eigener Gerste.

Bis man jedoch an diesen Punkt gelangte, kam es noch zu einigen Besitzerwechseln. Namhafte Konzerne wie Glenlivet Distillers Ltd (1965-1978), Seagram’s (1978-2001) und Pernod Ricard (2001-2002) übernahmen das Zepter, bis dieses im Jahr 2004 an Billy Walker und seine Crew überging.

Übrigens: erst im Jahr 1994 war es soweit, dass The BenRiach das erste Mal als eigenständige Single Malt Marke herausgebracht wurde. Davor war der bis dato deutlich getorfte Malt für die Blended Whisky Produktion verwendet worden.

Zehn Jahre später sollte eine Blütezeit anbrechen, als Billy Walker und Co. einsteigen und unabhängig von großen Konzernen ihre feinen Whiskys herausbrachten. Die Malzböden wurden erneuert, Preise und Auszeichnungen folgten und 2011 knackte man schließlich die Marke von 10.000 Fässern im Jahr.

Das Sortiment von Ben Riach

BenRiach ist bekannt dafür, sowohl torfige als auch weniger getorfte Whiskys in seinem Sortiment zu führen. Und: nicht jeder kann behaupten, dass das Malz aus der hauseigenen Mälzerei stammt.

The Ben Riach 10 Jahre Curiositas Peated

Ben Riach 10 Jahre Curiositas gehört der Peated Reihe des Hauses BenRiach an und ist damit ein durchaus stark getorfter Single Malt. Die Rauchnote fällt hier kräftig aus und ist doch harmonisch eingebettet in ein Aromaprofil, das auch fruchtige, florale und Eichenholznoten zulässt. Ein satter Bernsteinton im Glas, begleitet von Eichenholzaromen, Noten von Honig, Frucht, Gewürzen und Nüssen sowie einem Hauch Heidekraut, stehen hier den rauchigen Torfnoten zur Seite.

The Ben Riach 16 Jahre

16 lange Jahre lagerte dieser spezielle Single Malt in Holzfässern aus Eiche, die ihm einen vollmundigen, eleganten Geschmack verliehen. Das Bouquet erwartet den Genießer mit Tönen von Vanille und Holz, begleitet von fruchtigen und sogar floralen Anklängen, umrahmt von delikaten Holznoten. Die Farbe von Ben Riach 16yrs ist dank der langen Lagerung von einem tiefen Mahagoniton mit goldenem Schimmer und der Geschmack erinnert an Honig und Vanille sowie Gewürze, Karamell und saftige Äpfel. Ein rundum gelungener Whisky, der bereits einige Awards einheimste.

The Ben Riach 17 Jahre Septendecim Aged

Ehemalige Bourbon Fässer verleihen The Ben Riach 17 Jahre Septendecim einen appetitlichen Goldton, dem das Bouquet um Torf und Äpfel, geröstete Nüsse und Honig gut zur Seite steht. Ein voller Körper, kräftige Aromen und delikate Torfnoten zeichnen ihn als den ältesten der sogenannten Peated Reihe aus.

The Ben Riach 20 Jahre

Je kälter die Lagerbedingungen (und Schottland ist um einige Temperaturen kühler als die Karibik oder Tennessee), desto länger „braucht“ die Reifung im Fass, doch 20 Jahre sind auch für einen Speyside Whisky eine lange Zeit. Das Warten hat sich allerdings gelohnt: The Ben Riach 20 Jahre begrüßt mit einem dunklen Mahagoni Ton und golden schimmernden Reflexen, gemeinsam mit Noten von Gewürzen, Nüssen, Honig sowie Vanille und Holz. Ein schmackhafter Whisky für die kalten Abendstunden und definitiv eine Verkostung wert. Am Gaumen werden Sie dann Aromen schmecken von Honig und Vanille, begleitet von Schokolade, Gewürzen, Nüssen und saftigen Äpfeln.