Tel.:+49-89-360-3588-0 in der Zeit von Mo - Fr von 08.00 - 16.00 Uhr

Connemara

4 Artikel

pro Seite

4 Artikel

pro Seite

Connemara irish Whiskey

Connemara hat den irischen Whiskey neu definiert: nach Jahrzehnten der Stagnation machen endlich wieder Destillate aus Irland international Furore! Und das ist in erster Linie das Verdienst eines einzigen Mannes: Dr. John Teeling, Absolvent irischer Abstammung der Harvard Business School, war seit den 1980er Jahren mit Förderunternehmen für Bodenschätze außerordentlich erfolgreich.

Seine Liebe galt jedoch stets dem Whiskey, und so packte er die Gelegenheit beim Schopf und kaufte 1987 die Cimicei Teo Distillery im County Louth an der nordirischen Grenze, in welcher zuvor Kartoffelschnaps gebrannt worden war. Nach umfangreichen Investitionen und Umbauten konnte dort 1989 endlich qualitativ hochwertiger irischer Whisky gebrannt werden, der die bis dato verschlafene irische Whiskey-Welt aufrüttelte! Wenig später konnte das jetzt als Cooley Distillery plc. firmierende Unternehmen auch die Locke's Distillery erwerben, in deren Warehouses die Whiskeys seither reifen dürfen.

1996 kam dann der erste Connemara Whiskey auf den Markt, der zugleich der erste irische Whiskey ist, der aus getorfter Gerste gebrannt wird. Mit den verschiedenen Connemara-Whiskeys hatte Cooley Distillery plc. so viel Erfolg, dass seither weit über 100 Goldmedaillen der IWSC die Destillerie schmücken! Außerdem wurde Cooley 2008 und 2009 als "World Distiller of the Year" und als "Distillery of the Year" ausgezeichnet. Ende Januar 2012 wurde das Unternehmen an die amerikanische Beam Inc. verkauft. Laut Beam Inc. darf darauf vertraut werden, dass die Qualität von Connemara Whiskeys auch in Zukunft nicht nachlassen, sondern sogar von dem potenten Großkonzern im Rücken noch profitieren wird.

Connemara Whiskey unterscheidet sich nicht nur durch die Torfung von den üblichen irischen Whiskeys, er wird auch nur zweifach destilliert, im Gegensatz zur dreifachen Destillation der irischen Konkurrenz. Als Grund hierfür wird angegeben, dass die dritte Destillation dem Whiskey zu viele aromatische Komponenten entzieht und damit das Bouquet und den Geschmack flacher werden ließe.

Die Connemara-Produktpalette besteht heute aus sechs verschiedenen Whiskeys, wobei der Connemara Peated als Standard-Whiskey anzusehen ist. Er verfügt über einen Alkoholgehalt von 40% und zeichnet sich durch eine deutliche, wenn auch nicht überbordende, Torfnote aus. Ein insgesamt sehr frischer und erstaunlich leichter Geschmack, mit der für irischen Whiskey typischen Weichheit, die also auch ohne eine dritte Destillation erreicht werden kann. neben dem Connemara Peated mit 10 jähriger Lagerzeit gibt es diesen Whiskey auch als Connemara 12 yrs.

Wesentlich heftiger ist im Vergleich der mit 57,9% abgefüllte Connemara Cask Strength, der mit einer robusten Torfnote, etwas Malz und Solesalz sowie mit einer leicht süßen Fruchtigkeit daher kommt. Am Gaumen herrschen torfige und salzige Noten vor, die durch fruchtige Elemente gleichsam entschärft werden.

Als "irisches Torfmonster" bezeichnet man den Connemara Turf Mor, der mit 58,2% sogar noch einen Tick stärker ist als der Connemara Cask Strength: mit einem Phenolgehalt von 58 ppm. ist er sogar stärker getorft als die meisten Islay-Whiskys!