Tel.:+49-89-360-3588-0 in der Zeit von Mo - Fr von 08.00 - 16.00 Uhr

Herzlich willkommen

Dom Perignon

12 Artikel

pro Seite

12 Artikel

pro Seite

Dom Pérignon – Champagner der Extraklasse

Wollen Sie Dom Pérignon Champagner des Hauses Moët & Chandon kaufen, sind Sie hier bei BottleWorld genau richtig. Wir führen nicht nur die klassischen Vintages und Rosés des Hauses sondern auch Spezialabfüllungen wie Dom Perignon Oenotheque und Limited Editions, die aus Kooperationen mit angesehenen Künstlern wie Iris van Herpen oder Jeff Koons entstanden.

Unten folgend möchten wir Ihnen einen Einblick in die Geschichte, das Herstellungsverfahren sowie das Sortiment Dom Pérignons geben, aus welchen ersichtlich wird, dass Dom Perignon ohne Zweifel zum Besten zählt, was die Welt der Schaumweine zu bieten hat.

 

Die Ursprünge

Pierre Pérignon, vor allem unter dem Namen Dom Perignon bekannt, lebte im Frankreich des 17./18. Jahrhunderts in der Champagne, das dank seiner reichhaltigen Kalkböden bereits damals als ertragreiches Weinbaugebiet bekannt war. Perignon war der benediktinischen Abtei Hautvillers als Cellerar unterstellt gewesen und als solcher verantwortlich für alle wirtschaftlichen Aspekte des Klosters gewesen. Und als französisches Kloster, das in der Champagne gelegen ist, war eines der Haupteinnahmequellen ohne Zweifel der Weinbau. Interessiert am Wesen und der Struktur des Weins, versuchte Dom Perignon sich in önologischen Forschungen. Unter anderem kam er so zu dem (bedeutenden) Schluss, dass ein Verschnitt aus verschiedenen Traubensorten eine bedeutende Qualitätsverbesserung zur Folge hatte. Sein größter Erfolg war jedoch sein Verdienst in der Entwicklung der Flaschengärung, der bekannten "Méthode champenoise", die die Produktion von Champagner von so gut wie allen anderen Schaumweinen absetzt.

Dom Pérignon trug viel dazu bei, dass wir heute in den Genuss prickelnder Champagner kommen. Dies dachte sich auch Jean-Remy Moët, der lange Zeit später die Abtei aufkaufte. Auch heute noch zählt Dom Pérignon als Premium Marke des Hauses Moët & Chandon, die selbst mit ihrem Impérial und Co. große Erfolge feiern.

 

Wie wird Champagner hergestellt und was macht Dom Pérignon so besonders?

Champagner gilt als Königsklasse unter den Schaum- und Perlweinen und darf nach EU-Richtlinien ausschließlich aus dem streng begrenzten Champagne-Gebiet kommen. Denn in jener Gegend gedeihen Chardonnay, Pinot Noir und Pinot Meunier besonders gut. Eine Assemblage dieser drei Traubensorten finden Sie so gut wie in jedem Champagnerhaus. Gerade was die Reben angeht, besitzt die Champagne den großen Vorteil der Kalksteinböden, die ihre Nährstoffe und ihr unnachahmliches Aroma an den Champagner abgeben. Doch das exklusive Champagner-Haus hat auch an diese so hervorragenden Lagen höchste Ansprüche. Denn Dom Perignon tritt stets als Jahrgangschampagner (auch Vintage genannt) auf. Wird ein Jahrgang als für nicht gut genug befunden, geschieht es durchaus, dass die Maître de Cave ein Jahr aussetzen und dafür größere Mengen produzieren, wenn die Trauben wieder für reif und gut befunden werden. Dies ist durchaus einzigartig in der Champagnerproduktion und hat sich bis heute bewährt. Denn halten wir einen Jahrgang in Händen, so können wir uns sicher sein, dass das ganze Herzblut und das Beste an Champagnerkunst in die Flasche geflossen sind.

Anders als Sekt oder Prosecco (die in größeren Tanks gären), entstehen Champagner durch den Prozess der Flaschengärung, der berühmten "Méthode champenoise". Bei dieser hat der Champagner die Möglichkeit, langsam in der Flasche zu gären und auf sanfte Art und Weise seine Perlage auszubilden. Diese Methode ist besonders aufwendig, denn die Flaschen gären nicht nur, sondern werden an speziellen Rüttelpulten der Rémuage unterzogen, bei der sich der Bodensatz nach mehrjähriger Lagerung löst.

 

Das Sortiment Dom Pérignons

Dom Perignon werden Sie stets als Vintage erhalten, also aus einer Zusammenführung der besten Trauben, die ein Jahrgang zu bieten hat.

Als bekannteste Ausführung Dom Perignons gilt deren klassischer Dom Perignon Vintage, der als Ideal des Hauses geführt wird. Er tritt durchaus rassig und intensiv auf, offenbart dabei jedoch zugleich eine gewisse Grazie und Eleganz. Obwohl gerade die große Besonderheit der Champagner von Dom Perignon darin liegt, dass sich jeder Jahrgang und teilweise sogar jede Flasche unterscheiden, so machen sich doch oftmals charakteristische Noten von weißfleischigen Früchten, Mandeln und sanfte Röstaromen bemerkbar.

Neben klassisch weißem Vintage führt Dom Perignon auch eine Vintage Rosé Version im Sortiment. Wunderbar samtig und von ausgewogener Balance ist dieser Rose Champagner der reichhaltige und komplexe Schatz des Hauses. Reife Früchte sowie angenehme Vanillenoten bezaubern und werden durch mineralische Aromen bereichert.

Besonders edel wird es mit Dom Perignons Oenotheque, der seit neuestem auch als P2 Plénitude geführt wird. Plenitude heißt aus dem Französischen übersetzt so viel wie Fülle und macht bereits klar, dass wir es mit einem komplexen, energiereichen und schmackhaften Exemplar der Extraklasse zu tun haben. Oenotheque Champagner erfahren in den Kellern Dom Perignons eine besonders lange Reifung. Dies geschieht in Stufen. Ist der Höhepunkt einer dieser Stufen, die sogenannte Plenitude, erreicht, wird ein neuer Oenotheque herausgebracht.

Übrigens: auch spannende Special sowie Limited Editions sowie Kooperationen mit interessanten Designern finden Sie hier auf BottleWorld.